Aktuelles:

Die nächsten Veranstaltungen im Dialog-Raum Alte Timmer Schule

Hattinger Str. 764, 44879 Bochum-Linden

Bitte zu allen Veranstaltungen bis spätestens eine Woche vor dem Termin verbindlich anmelden - am besten per E-Mail: info@ingewillwacher.de

Falls ein Vortrag oder Seminar wegen zu geringer Anmeldezahl nicht zustande kommt, werden die angemeldeten TeilnehmerInnen spätestens vier Tage vor dem Termin per E-Mail benachrichtigt.

Offene Dialoggruppe des Vereins Im Dialog e. V. - Verein für dialogische Lern-, Lebens- und Beziehungskultur

Anknüpfend an die Dortmunder Tradition möchten Inge Willwacher und Freia Brix-Bögge, Dialogprozessbegleiterinnen,  jetzt auch in Bochum eine offene Dialoggruppe anbieten und im Namen des Vereins dazu einladen.

Wer den Raum des Dialogs, der unsere Herzen berührt, unseren Blick weitet und Verständnis schafft, regelmäßig erleben möchte, ist herzlich eingeladen zur offenen Dialoggruppe

Termine: jeden 2. Mittwoch im Monat von 18:00 bis 20:00 Uhr: 12. August, 09. September, 14. Oktober und 11. November 2020 usw.

Bitte vorher anmelden!

Ort: Dialog-Raum Alte Timmer Schule, Hattinger Str. 764, 44879 Bochum-Linden

Weiterbildung zum/zur Dialogprozessbegleiter*in

Die dialogische Haltung ist ein ständiges Bemühen um Achtsamkeit und Präsenz, eine Sensibilisierung für die eigenen Wahrnehmungsmodelle, Urteile und Bewertungen. Im Dialog stehen gegenseitiger Respekt, Zuhören und sich authentisch mitteilen zu können im Mittelpunkt.

Die Weiterbildung bietet Impulse zur Anwendung von dialogischen Prinzipien und Arbeitsformen in der sozialen, pädagogischen und therapeutischen Arbeit. Sie wird vom Jugendamt der Stadt Dortmund in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung durchgeführt und begleitet von den Ausbilderinnen für Dialogprozessbegleitung Uta Nagel und Inge Willwacher.

Veranstaltungsort: Katholische Erwachsenen- und Familienbildung Dortmund KEFB, Propsteihof 10, 44137 Dortmund

Anmeldung: Tel. 0231 1848-136, E-Mail: maria.mustert@kefb.de
Termine: Ein Seminar umfasst fünf Blöcke zu jeweils drei Tagen. Jeweils von 09.00 - 16.30 Uhr.

Wegen der Corona-Maßnahmen startet die Weiterbildung statt am 08. Februar 2021 erst im Juni 2021:

Modul I: 28. - 30. Juni 2021 (neu)
Modul II: 23. - 25. August 2021
Modul III: 13. - 15. September 2021

Modul IV: 25. - 27. Oktober 2021

Modul V: 22. - 24. November 2021

Der Termin für den 5. Block wird gemeinsam mit den Teilnehmenden festgelegt.

Gebühren: 1.350,-- € ohne Verpflegung. Mitarbeitende der Stadt Dortmund und der KEFB zahlen 650,-- €.

Die Anzahl ist auf 20 Teilnehmende begrenzt. Mindestteilnehmerzahl: 12. Anmeldung bis 22. Januar 2021
Flyer Weiterbildung Dialogprozessbegleitung 2021

Weiterbildung zum/zur Dialogprozessbegleiter*in - AWO-Zertifikatskurs

Im Dialog gewinnen - andere Wege in der Zusammenarbeit mit Eltern und Familien gehen

Zielgruppe: Mitarbeiter*innen von sozialen und pädagogischen Einrichtungen und Institutionen, Erzieher*innen, Sozialpädagog*innen, Sozialarbeiter*innen, Berater*innen aus der Kinder- und Jugendarbeit, den Jugendhilfediensten, Offenen Ganztagsschulen, Kindereinrichtungen u. a.

Begegnung vor Ort: Eltern und Familien einladen, im sicheren Raum Themen ansprechen, Gehör verschaffen, Lösungen und Entscheidungen entstehen lassen.

Begegnung im Prozess: Durch achtsame Präsenz einen gemeinsamen Erfahrungs- und Entwicklungsprozess begleiten, in dem Vertrauen entsteht und Emotionen geachtet werden.

Begegnung im Detail: Den wertschätzenden Blick für die Ressourcen und Fähigkeiten der Eltern und Familien schärfen.

Anforderungen: Noch mehr, noch schneller, noch besser... Am Ende ist es zu wenig... Zu wenig Zeit und zu viel Überforderung beruflich und privat! Wir erleben verdichtete Erwartungen und Ansprüche in der Fachwelt, in den Familien und bei den Kindern. Verstärkt wird dieses Gefühl durch die empfundene Zeitknappheit. „Wie gelingt es uns aber, in der Zusammenarbeit mit Eltern und Familien Raum und Zeit wiederzufinden und dem Phänomen der Beschleunigung entgegen zu wirken?“

Dialog im sozialpädagogischen Bereich: Gerade hier ist es - trotz der Hektik des Arbeitsalltags - wichtig, den Menschen entspannt zu begegnen. Worte und Sprache sind unsere Werkzeuge. Dialogische Haltung und Beziehung sind die Schlüsselkompetenzen, die dem beschleunigten Alltag entgegenwirken und eine wohltuende Kultur des Zusammenwirkens entstehen lassen.

Warum Dialog: Im Dialog begegnen wir uns nicht als Wissende, sondern als Lernende mit einer erkundenden von Achtsamkeit und Wertschätzung gegenüber uns selbst und anderen geprägten Haltung. Wir reflektieren unsere eigenen Annahmen und Bewertungen. So wird eine konstruktive und wahrhaftige Kommunikation ermöglicht - und zwar in unseren Beziehungen, unserer beruflichen Welt, aber auch in unserem eigenen Inneren.

Ich - Du - Wir: Dialog gemeinsam lernen und praktizieren:

  • Erleben was es heißt, gehört zu werden und sich Gehör zu verschaffen

  • In Kontakt und Beziehung eigenes Potenzial entdecken

  • Einander begegnen und sich einbringen

  • Sich im kreativen Denken üben

Kompetent und aktiv werden:

  • Mit Fachleuten über zentrale Themen und Fragen ins Gespräch kommen

  • Ressourcen entdecken, Denk- und Verhaltensmuster erkennen, Umgang mit Grenzen und Herausforderungen üben

  • Dialogische Haltung vertiefen und durch GOOD PRACTICE lernen

  • Eigene Dialog-Werkstätten gestalten

  • Erarbeitung eines Praxisprojekts

  • Ermutigung zur Durchführung von dialogischen Beratungen, Seminaren und Teambegleitungen

​Leitung:

Inge Willwacher: Sonderschullehrerin, Heilpraktikerin in eigener Praxis für Psychotherapie und Familienberatung, Dozentin im Projekt „Elternchance ist Kinderchance“, Dialog-Prozessbegleiterin und Ausbilderin in der Dialogbegleitung.

Alesia Lust: Erzieherin, BA Kindheitspädagogin, MA „Pädagogik und Management in der Sozialen Arbeit“, Dozentin im Projekt „Elternchance ist Kinderchance“, Dialog-Prozessbegleiterin und Ausbilderin in der Dialogbegleitung.

Doris Strache: Gastdozentin, Erzieherin, stellvertretende KiTa-Leitung, Dialog-Prozessbegleiterin.

Veranstaltungsort: FunTastik und FAMZ-Abenteuerland, Meißner Straße, 50126 Bergheim

​Datum und Uhrzeit: jeweils von 09:00 - 16:30 Uhr.

Wegen der Corona-Maßnahmen startet die Weiterbildung statt am 24. Februar 2021 erst im Juni 2021:

23. - 25. Juni 2021

29. September - 01. Oktober 2021

27. - 29. Oktober 2021

08. - 10. Dezember 2021

Kosten: 1.320 Euro (120 UStd.). Bei weniger als 14 Anmeldungen werden wir Sie bezüglich einer Gebührenerhöhung kontaktieren.

Bezuschussung über Bildungsscheck/Bildungsprämie NRW möglich. Infos unter: www.bildungsscheck.nrw.de, www.bildungspraemie.info.

Die detaillierte Ausschreibung senden wir auf Anfrage gerne zu.

Anmeldung und Information: AWO Rhein-Erft & Euskirchen e.V., Familienbildungsstätte, Ria Weis-Pirkl, Zeißstr. 1, 50126 Bergheim, Tel. 02271 60316, bildung@awo-bm-eu.de

Sonstige Informationen: Träger: AWO Regionalverband Rhein-Erft & Euskirchen e.V., Zeißstr. 1, 50126 Bergheim, Tel. 02271 6030, Fax 02271 60345, www.awo-bm-eu.de, Dependance Kahlenturm 1, 53879 Euskirchen
AWO-Flyer Weiterbildung Dialogprozessbegleitung 2021